Kultserie: Unsere kleine Farm

Kultserie: Unsere kleine FarmUnsere kleine Farm. Eine nette Serie, die aufzeigt, wie es denn früher ausgesehen hat, als es noch keinen Strom gab, keine Autos und auch sonst keinen Luxus. Es ist eine Serie, die das Familienglück zeigt und auch deutlich macht, dass genau dieses Glück durch die Technik und den Luxus in der heutigen Zeit verloren geht. Zusammenhalt und harte Arbeit stehen im Mittelpunkt. Das Leben auf einer Farm ist nur ein kleiner Randbereich, denn die Menschen sind eher das Hauptthema und erleben jeden Tag neue Abenteuer und Geschichten. Diese haben sicherlich auch immer wieder einmal mit der Farm selbst zu tun, aber auch der Glaube, die Arbeit, Schule, Beruf und Bildung spielen eine wichtige Rolle. Eigentlich könnte man die Kultserie Unsere kleine Farm auch mit den aktuellen Reality TVs vergleichen.

Um was geht es bei der Kultserie “Unsere kleine Farm”?

Es wird aufgezeigt, wie das Leben so war. Und genau das wird auch bei den aktuellen Serien gemacht. Sicherlich kann sich nicht jeder in die kleine Farm hineinversetzen und nicht jeder möchte das, aber es ist schön zu sehen, wie das Leben denn so gestaltet wurde ohne Strom und Internet. Heute wäre es kaum mehr vorstellbar für die meisten Menschen so zu leben, dennoch gibt es immer wieder welche, die es wagen und damit sehr glücklich sind. „Unsere kleine Farm“ ist beliebt bei Jung und Alt und zaubert dem Zuschauer immer weder ein Lächeln ins Gesicht, da diese Serie die Herzen der Menschen auf eine ganz natürliche Art und Weise anspricht und keine übertriebenen Szenen zeigt oder gar übermäßig viel Aktion. Es ist ganz normaler Alltag und genau das ist es, was die Leute eigentlich selbst auch wollen und daher die Serie so lieben.